Drehmomentwandler

Drehmomentwandler für Automatikgetriebe - Torque Converter

Wir führen Drehmomentwandler (Torque Converter) für Automatikgetriebe verschiedener Hersteller. 

Unsere Leistungen:  Drehmoment Wandler

  • alle gängigen Drehmomentwandler sofort lieferbar 
  • kostengünstige Reparatur für Drehmomentwandler
  • genaue Schadensdiagnose für Sachverständige

Für Sachverständige: Sichere Schadensdiagnose und Begutachtung bei Schäden von Drehmomentwandlern.

Für Vertragshändler: Preisvorteil bis 50% von Herstellerpreisen 

Erste Drehmomentwandlerinstandsetzung im Rhein Main Gebiet ! 

Drehmoment Wandler von Automatikgetriebe Reuter aus Altenstadt bei Frankfurt.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 06047 / 988223!
  • Drehmomentwandler
  • Wandler für Automatikgetriebe
  • Automatikgetriebe Drehmomentwandler
  • Wandler
  • Drehmomentwandler wuchten
  • Instandsetzung und Reparatur des Wandlers
TCRA Mitgliedschafts Zertifikat
TCRA Mitgliedschafts Zertifikat

Drehmomentwandler - Funktion & Info

In einem Automatikgetriebe übernimmt der Drehmomentwandler die Aufgabe einer herkömmlichen Kupplung, wie sie bei Handschaltgetrieben eingesetzt wird. Und wie jene Handschaltgetriebe-Kupplung, überträgt der Wandler das Drehmoment der rotierenden Kurbelwelle an das angeschlossene Getriebe, oder, zum Beispiel wenn das Fahrzeug mit laufendem Motor steht, trennt der Drehmomentwandler diese Verbindung.Der Drehmomentwandler besteht mindestens aus Pumpenrad, Turbinenrad und dem Leitrad – untergebracht in einem gemeinsamen, öldichten Gehäuse. Denn Wandler arbeiten hydrodynamisch. Sie leiten das Drehmoment der Kurbelwelle mittels der Strömungskraft eines Öls an das Getriebe weiter. Das Automatikgetriebe ermöglicht durch die hydraulische Kraftübertragung sehr weiches und damit zugleich auch materialschonendes Anfahren.

Das Pumpenrad wird direkt vom Motor angetrieben (Primärseite), da es durch das Drehmomentwandler-Gehäuse mit einer Antriebsscheibe auf der Kurbelwelle verbunden ist. Drehzahlschwankungen des Motors werden direkt auf das Pumpenrad übertragen. Dieses wandelt mechanische (Drehbewegung der Kurbelwelle) in Strömungsenergie (fließendes Öl). Die Schaufeln des Pumpenrades sind gerade.

Das starr mit der Getriebeeingangswelle verbundene Turbinenrad wandelt die Strömungsenergie wieder in mechanische Energie um (Sekundärseite). Jede Bewegung des Turbinenrades wird durch die Getriebeeingangswelle an das Planetengetriebe geleitet. Die Schaufeln des Turbinenrades sind gebogen. Dadurch kann das Öl umgelenkt werden.

Wie aufgeführt, strömt das Öl zuerst vom Pumpen- auf das Turbinenrad. Der Rückstrom des Öls erfolgt über das Leitrad. Das Leitrad ist auf dem Pumpenrohr gelagert und verfügt über einen Freilauf. Die Leitrad-Schaufeln sind so geformt, dass das vom Turbinenrad bewegte Öl zurück, das heißt auf die Rückseite des Pumpenrades, geleitet wird. Somit ist der Ölkreislauf geschlossen.

Bei häufigem Anfahren, wie bei Stop-and-go-Verkehr in der Stadt durchaus üblich, entsteht große Hitze im Wandler. Diese Hitze nimmt das Öl auf. Daher wird oftmals ein Ölkühler verbaut. Aber ein zu niedriger Ölstand im Automatikgetriebe führt trotz Ölkühlers zu teuren Schäden – auch am Drehmomentwandler.
Zwar werden zunehmend mehr Getriebe mit sogenanntem Lebensdaueröl befüllt und als wartungsfrei bezeichnet. Das schützt jedoch nicht vor sinkendem Ölstand, wie bei alternden Dichtungen oder auch nur anhand einer hohen Laufleistung vorkommend. Darum ist es empfehlenswert, nach spätestens 100 000 km den Ölstand im Getriebe überprüfen zu lassen. Ist der Ölstand zu niedrig, das Öl aber erkennbar noch in Ordnung, reicht es aus, neues Getriebeöl nachzugießen.

Sollte am Drehmomentwandler ein Schaden entstanden sein, ist nicht in jedem Fall der teure Austausch durch einen neuen Drehmomentwandler wirtschaftlich sinnvoll. Es ist möglich, schadhafte Geräte zu überholen, falls der Defekt nicht zu groß ist. Auch besteht für viele Fahrzeuge die Möglichkeit, ein geprüftes Gebrauchtteil zu erwerben.  Diese beiden Möglichkeiten sind gerade bei älteren Fahrzeugen zu bedenken (zeitwertgerechte Reparatur). 

Sehen Sie im Video die Funktionsweise eines Drehmomentwandler