Telefon: 06047/988223

oder mailen Sie uns.

Getriebespülung – wirkungsvoll vorbeugen!

Wenn es um Automatikgetriebe-Probleme und deren Behebung geht, haben Sie vielleicht schon einmal von der Getriebespülung gehört oder sich bereits darüber informiert. Möglicherweise wurde sie Ihnen auch von Ihrer Kfz-Werkstatt empfohlen und suchen nun nach einer spezialisierten Werkstatt, die eine solche Getriebespülung – auch Getriebeölspülung –  anbietet. Als Automatikgetriebe-Fachwerkstatt helfen wir unseren Kunden natürlich auch damit weiter!

Wann ist eine Getriebespülung sinnvoll?

Zunächst einmal ist eine Getriebeölspülung für alle gängigen Automatikgetriebe sinnvoll und durchführbar. Unserer Erfahrung nach empfehlen wir Ihnen, die Spülung bei einer Laufleistung zwischen 80.000 und 100.000 km vornehmen zu lassen. Denn im Laufe der Benutzung Ihres Fahrzeugs entstehen alterungs- und verschleißbedingte Verunreinigungen, die sich mit typischen Symptomen bemerkbar machen. Zum Beispiel, wenn das Automatikgetriebe die Gänge ruckartig, hart oder verzögert schaltet – insbesondere im kalten Zustand. Das kann ein erstes Anzeichen dafür sein, dass Sie eine Getriebespülung durchführen lassen sollten.

getriebespülung

Wie lange dauert eine Getriebespülung und wie wird sie durchgeführt?

In der Regel nimmt eine Getriebespülung einen halben Tag in Anspruch – Sie können Ihr Auto also noch am selben Tag mitnehmen. Die Spülung selbst wird mit einem speziellen Spülgerät durchgeführt. Während bei einem reinen Ölwechsel nur etwa die Hälfte des Öls getauscht werden kann, ist es dank der Getriebespülung möglich, das komplette Automatikgetriebe-Öl restlos zu erneuern und dabei auch noch die Getriebeölleitungen komplett durchzuspülen.

Wie viel kostet eine Getriebespülung?

Die Kosten variieren je nach Getriebetyp und liegen in einem Rahmen zwischen ca. 350,00 und 500,00 Euro. Es ist zum Beispiel abhängig davon, ob der Getriebeölfilter mitgewechselt werden kann oder ob es bauartbedingt nicht möglich ist, wie zum Beispiel beim AF40- oder 6T40-Getriebe in diversen Opel-Modellen oder bei einem in einigen Volvo-Fahrzeugen verbauten TF80-Automatikgetriebe.

Getriebespülung machen lassen? Schreiben Sie uns!














CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Alle mit einem (*) versehenen Felder sind Pflichtangaben.

Oder möchten Sie lieber telefonieren? Rufen Sie uns an unter 06047 / 988223!

Warum ist eine Getriebespülung zu empfehlen?

Ihr Automatikgetriebe leistet bei jeder Fahrt eine ganze Menge. Eine wichtige Rolle spielt hierbei das Getriebeöl: es dient zur hydraulischen Steuerung, Wärmeableitung, Schmierung … all dies ist mit Verschleiß verbunden. Im Inneren des Automatikgetriebes befinden sich außerdem Kupplungslamellen, durch deren Abrieb Rückstände entstehen. Und diese können in den Getriebekomponenten Probleme verursachen: Neben Verunreinigungen im Schaltschieberkasten kann auch der Ölfluss beziehungsweise die Kühlleistung des Öls negativ beeinflusst werden. Das wiederum mindert die Leistung des Getriebes und erhöht sowohl den Benzinverbrauch als auch den Verschleiß. Und nicht zuletzt altert mit der Zeit und zunehmender Laufleistung auch das Getriebeöl selbst.

Wichtig: Eine Getriebeölspülung beseitigt keine mechanischen Schäden!

Es ist wichtig zu wissen, dass eine Getriebeölspülung kein Allheilmittel ist, sobald ein Defekt an der Automatik auftritt. Liegen bereits ein übermäßiger Abrieb oder extremen Schaltfehlern in Verbindung mit Fehlercodes beziehungsweise dem Notlaufprogramm des Automatikgetriebes vor, dann ist es zu spät – diese mechanischen Schäden können selbstverständlich nicht mit einer Getriebespülung behoben werden. Mit ihr können Sie allerdings solchen Defekten wirkungsvoll vorbeugen, zu Wartung und Erhalt beitragen und eine hochpreisige Automatikgetriebe-Reparatur vermeiden.