Mercedes-Automatikgetriebe – Reparatur und Instandsetzung

Kompetenz vom Fachbetrieb

Ihr Mercedes-Automatikgetriebe bereitet Ihnen Probleme? Es schaltet hart, verzögert oder nicht mehr richtig? Wenden Sie sich am besten gleich an Automatikgetriebe Reuter, ihrem Fachbetrieb im Rhein-Main-Gebiet, denn auch Automatikgetriebe von Mercedes Benz gehören zu unserem Repertoire. Unser Team ist technisch und fachlich bestens dafür gerüstet – besuchen Sie uns in unserer Werkstatt in Altenstadt bei Frankfurt oder schreiben Sie uns eine Nachricht. 

Wir bieten Ihnen:

  • Detaillierte Diagnose
  • Fachgerechte Reparatur und Überholung
  • Wartung und Instandsetzung
  • Automatikgetriebe-Ölwechsel 

Automatikgetriebe Reuter hält für fast alle Mercedes-Pkw das passende Austauschgetriebe sowie Getriebeersatzteile und auch Drehmomentwandler auf Lager. Wir empfehlen Ihnen, die auftretenden Probleme mit Ihrem Automatikgetriebe schnellstmöglich von fachmännischer Hand beseitigen zu lassen. Dadurch können Defekte eingedämmt und größere Getriebeschäden sowie ein Ausufern der Kosten für die Reparatur verhindert werden. Wenden Sie sich an uns, ganz gleich ob 722.6 (W124 E-Klasse, W129 SL, W140 S-Klasse, W210 E-Klasse) oder 722.7 (W168 A-Klasse) und vereinbaren Sie einen Termin!

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 06047 / 988223!

Probleme am Automatikgetriebe erkennen

Es gibt Anzeichen, bei denen Ihnen schnell deutlich wird, dass mit dem Automatikgetriebe Ihres Mercedes etwas nicht stimmt. Nun muss nicht immer gleich ein Defekt ins Haus stehen, aber sie sollten dennoch wachsam bleiben und eine Fachwerkstatt aufsuchen.

Schaltprobleme in einzelnen Gängen können zum Beispiel von der Schalteinheit herrühren – hier reicht oftmals eine gründliche Reinigung, um den Schaltkolben wieder gangbar zu machen. Ein schlagartiges Versagen des Antriebs deutet hingegen auf einen defekten Drehmomentwandler hin. Bei verzögertem Anfahren mit hoher Drehzahl, sollte die Kupplungstrommel ersetzt oder erneuert werden. Achten Sie auch darauf, ob die Gangwechsel ruckartig oder verzögert stattfinden. Hier kann altes Automatikgetriebe-Öl der Grund sein, das im Laufe der Zeit altert und sich in seiner Viskosität verändert. Ein Ölwechsel schafft Abhilfe, doch wir empfehlen Ihnen, das Automatikgetriebe reinigen zu lassen. Schließlich soll das frische Öl nicht an Qualität einbüßen, indem es auf ältere Getriebeablagerungen trifft.

Übersicht der Automatikgetriebe für Mercedes-Pkw

Getriebe Modell
722.9 W164 M- u. GL Klasse, W204 C-Klasse, W211 W212 u. W207 E-Klasse, W221 S-Klasse
722.3 W124 E-Klasse, W126 S-Klasse, W129 SL, W140 S-Klasse, W202 C-Klasse, W210 E-Klasse, W463 G-Klasse, W601 und W602 Transporter, W901-W904 Sprinter
722.4 W124 E-Klasse, W126 S-Klasse, W129 SL, W140 S-Klasse, W202 C-Klasse, W201 190, W210 E-Klasse, W461 G-Klasse
722.5 W124 E-Klasse, W129 SL, W140 S-Klasse, W210 E-Klasse
722.6 W129 SL, W140 S-Klasse, W163 ML, W202 C-Klasse, W203 C-Klasse, W208 CLK, W209 CLK, W210 E-Klasse, W211 E- Klasse, W215 CL, W220 S-Klasse, W230 SL, W463 G- Klasse, W901-904 Sprinter, W639 Vito
722.7 W168 A-Klasse
722.8 W169 A-Klasse
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 06047 / 988223!

Weitere Informationen über Mercedes-Automatikgetriebe

Das Gros der Automobilhersteller greift bei Automatikgetrieben auf die Qualität von Zulieferern wie ZF, Jatco oder LuK zurück. Mercedes hingegen setzt seit jeher ganz auf eigene Entwicklungen: 1961 verbaute Mercedes erstmals eine 4-Gang Kupplungsautomatik als Sonderausstattung des 220 SEb der Baureihe 111 unter dem Slogan „Fahren in Vollendung“. Nur wenige Monate später gehörte die Automatik schon serienmäßig zum 300 SE.

Etwa ein Jahrzehnt danach folgte schließlich auch die erste Wandlerautomatik des Premium-Autobauers. Im Oktober 1990 legte Mercedes mit dem ersten 5-Gang Wandlerautomaten nach. Das weltweit erste serienmäßige 7-Gang Automatikgetriebe, die 7G-Tronic, feierte 2003 seine Premiere und sorgte für deutlich mehr Schaltkomfort und weniger Kraftstoffverbrauch. Diesen Meilenstein entwickelten die Stuttgarter im Laufe der Jahre weiter und stellten im Jahre 2010 schließlich die 7G-Tronic Plus vor. Dessen Nachfolger mit neun Gängen wiederum wurde 2014 als 9G-Tronic im Mercedes-Benz E 350 BlueTEC verbaut.

Der Vorteil von selbst entwickelten Automatikgetrieben ist einleuchtend: Während die anderen Automatikgetriebe-Hersteller ihre Automaten an eine große Pkw-Marken- und Modellvielfalt anpassen müssen, sind Mercedes-Automatikgetriebe ihren Modellreihen quasi auf den Leib geschneidert und können ebenso wesentlich besser geplant werden.